UX – User Experience Guidelines

User Experience definiert alle Erfahrungen und Erlebnisse des Benutzers, die eine Softwareapplikation vor, während und nach der Nutzung auf den Benutzer hat. Einfluss auf die User Experience hat das Design, die Funktionalität und die Leistungsmerkmale der Anwendung und somit letztendlich auch auf den Erfolg des Softwareproduktes.

Anwendungen mit einem guten User Interface sollten neben den ergonomischen und funktionalen Faktoren auch die emotionalen Aspekte berücksichtigen, da Letztere aus psychologischer Sicht Entscheidungen maßgeblich beeinflussen. Folgende Beispiele können bei der Nutzung einer Software die Emotionen negativ oder positiv beeinflussen:

Viele Funktionen, die der Anwender sehr wahrscheinlich nie brauchen wird, somit ist die Zielgruppe verfehlt.

Flüssiges Arbeiten ist schlecht möglich, da lange Wartezeiten bei der Interaktion mit der Anwendung entstehen.

Umständliche Interaktion verursacht durch z.B. ergonomische schlechte Anordnung der Bedienelemente oder zu viele Mausklicks notwendig, um die gewünschte Funktion auszulösen.

Gut wahrnehmbare Navigation durch visuelle Übergänge. Der Anwender weiß stets, wo er sich bzw. in welchem Zustand sich die Anwendung befindet.

Einfache und schnelle Interaktion ermöglicht durch ergonomisch  und optisch gut  gestyltem User Interface.

Die Anwendung lernt automatisch meine Vorlieben kennen und verkürzt z.B. entsprechende Interaktionsvorgänge

Die Bedienung der attraktiv gestylten Oberfläche macht auch nach dem hundertsten Aufruf Spaß!

Microsoft stellt etliche Anleitungen und Dokumente zum Thema UX Richtlinien zur Verfügung. Diese sind vollgepackt mit wertvollen Informationen und Tipps für den UI-Designer und Entwickler:

Nachtrag vom 15.11.2012
Letzten Donnerstag habe ich bei der .NET User Group Frankfurt einen Vortrag von Roland Weigelt besucht. In dem sehr interessante Crash-Kurs zum Thema User Experience ging es u.a. um visuelles Design, mentale Modelle und das Denken in Patterns. Die Folien zum Vortrag und weitere Infos findet Ihr hier: ux4devs.de

Das könnte dich auch interessieren...