Visual Studio 2015 mit neuen Tools und Optimierungen für WPF

Wer hätte das gedacht. Microsoft investiert wieder Zeit für das Tooling des in der Vergangeheit stark vernachlässigten WPF Frameworks. Das ist sehr erfreulich, denn es zeigt, dass es trotz der Mobile- und Web-Hypes auch weiterhin sinnvolle Szenarien für Desktop-Anwendungen gibt.

UI Debugging Tools
Die aktuelle Community Preview Visual Studio 2015 CTP6 integriert neue UI-Debugging-Tools speziell für XAML unter WPF an. Mit dem Live VisualTree kann der VisualTree zur Laufzeit der Applikation recht komfortabel analysiert werden. Der Live Property Explorer ermöglicht nicht nur die Anzeige der aktuellen Eigenschaftswerte, sondern auch die Änderung und sofortige Darstellung dieser an der laufenden UI. Diese Features sollen für Windows Store Apps nachgereicht werden. Weitere Details findet ihr in folgendem Blogbeitrag: Introducing the UI debugging tools for XAML

UI Performance Analysis
Im vorherigen Preview CTP5 für Visual Studio 2015 wurde bereits das neue UI Performance Analysis Tool for WPF in Visual Studio integriert. Das Timeline-Tool hilft dem Entwickler, die Performance einer WPF-Anwendungen zu verbessern. Dabei können die Zeiten, die die Anwendung für die Aufbereitung des VisualTrees, für Service-Zugriffe, für die Garbage Collection oder bei Programmstart-Szenarien benötigt, gemessen werden.

Weitere Verbesserungen für WPF mit .NET 4.6
Laut der im November letzten Jahres vorgestellten Roadmap für WPF wird einerseits an Performanceoptimierungen für das WPF-Framework gearbeitet. Bereits mit der nächsten .NET Framework Version 4.6 sollen andererseits auch weitere Erweiterungen, Multi-Image Cursor, transparente Child-Windows und diversen Touch-Gesten hinzukommen.

Das könnte dich auch interessieren...