Mobile Computing vor 22 Jahren und heute

Neulich hatte ich wieder mal meine Retro-Rechnern entstaubt, u.a. meinen ersten mobilen Rechner, den Toshiba T6400DXC. Damals war das einer der ersten Laptops mit Farb-TFT-Display zu einem stolzen Preis von umgerechnet 6.900 Euro. Kaum hatte ich den  Einschaltknopf betätigt und schon fuhr die Kiste mit dem installierten Windows 95 hoch. Ich wundere mich heute, wie ich mit diesem knapp 6 kg schweren Laptop, ausgestattet mit einer Bildschirmauflösung von 640×480 Pixeln arbeiten konnte, ganz zu schweigen von dem extrem lauten Lärm des eingebauten Lüfters. Auf dem Bild seht ihr daneben mein aktuell genutztes Surface Pro 3 mit den technischen Daten der beiden Geräte zum Vergleich.

 

Tja das war ein Rückblick in die Vergangenheit. Aber wohin geht die Reise in Zukunft?

Falls Euch das Thema Zukunftsprognosen mit maschinellem Lernen interessiert, dann schaut auch auf den Predictive Analytics AISOMA.

Zum Thema künstliche Intelligenz im Allgemeinen empfehle ich Euch außerdem das Research-Lab von AISOMA.

Das könnte dich auch interessieren …